Jahrzehnte im Dienste der Öffentlichkeit

Im Kreise seiner Familie und seiner Freunde feierte Eduard Lechner vulgo Eberl aus Triebental seinen 70. Geburtstag. 

Weil Eduard Lechner vulgo Eberl viele Jahrzehnte für die Öffentlichkeit gearbeitet hat, war der Kreis der Gratulanten zu seinem 70. Geburtstag sehr groß. Bauernbundobmann Gerald Zandl und ÖVP-Obfrau Mag. Barbara Zandl gehörten beispielsweise zur Gratulantenschar und würdigten damit den ehrenamtlichen Einsatz des Geburtstagsjubilars als langjähriger Bauernbundobmann sowie VP-Parteifunktionär und Gemeinderat.

Das Jubiläum war auch Anlass, auf den Lebenslauf des Jubilars zurückzublicken: Eduard Lechner besuchte die damals noch einklassige Volksschule in Triebental und danach die Landwirtschaftliche Berufsschule in Rottenmann. Sein Arbeitsleben verbrachte er am elterlichen Hof, den er von seinem Vater übernommen hat.  Drei Jahrzehnte hat er diesen Hof vulgo Eberl bewirtschaftet und daneben immer noch Zeit gefunden, als Gemeinderat, Feuerwehr- und Bauernbundmitglied, Aufsichtsrat der Raiffeisenbank und Mitglied der Grundverkehrskommission aktiv zu sein. Seine Leidenschaft galt immer der Jagd. So war er auch nahezu drei Jahrzehnte Obmann der Gemeindejagd Hohentauern. 

Gertrude Oblak

Knappenkapelle lud zum Konzert: Viele musikalische Wünsche in Hohentauern

Eine jahrzehntelange Geschichte kann schon gebührender Anlaß dazu sein, einmal so richtig in Erinnerungen zu schwelgen. Vorallem dann, wenn vieles erzählt werden kann. Oder besser, wenn vieles von dem, was einstmals im Repertoire einen wichtigen Platz einnahm, wieder aus der Wunschtruhe hervorgeholt wird. Das taten Hohentauerns Knappenmusiker, die am vergangenen Freitag im Veranstaltungssaal der Gemeinde zu ihrem 45. Wunschkonzert einluden. Dem musikalischen Event waren viele Hausbesuche vorausgegangen, um den Geschmack der Bevölkerung zu erkunden: „Wir konnten weit über einhundert Wünsche einsammeln und haben wieder einmal den Beweis geliefert bekommen, dass die Blasmusik in Hohentauern einen wichtigen Platz einnimmt“, freute sich Musikerobmann Reinhard Bauer.

Weiterlesen „Knappenkapelle lud zum Konzert: Viele musikalische Wünsche in Hohentauern“

Stimmenplus für Die Neue Volkspartei im Bezirk Murtal

Wir freuen uns über den erfolgreichen Wahlausgang auf Bundesebene und über ein überaus positives Ergebnis im Bezirk Murtal. Für das Murtal ist im Vergleich zur Nationalratswahl 2013 ein Plus von 9,5 % zu verzeichnen. Wir danken allen Wahlhelferinnen und -helfern, allen ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren großartigen Einsatz und für die Begeisterung und Motivation, die sie in die Bewegung eingebracht haben. Wir danken auch allen Wählerinnen und Wählern, die Sebastian Kurz und der Neuen Volkspartei ihr Vertrauen schenken.

LH Hermann Schützenhöfer war nach der Unwetterkatastrophe vor Ort am Wort


Entfesselte Naturgewalt ausgelöst durch unzählige Unwetter mit extremen Starkregen, Blitz und Donner hat am vergangenen Wochenende im Bezirk Murtal in zahlreichen Gemeinden eine Spur der Verwüstung gezogen. Die Ernten sind dahin, viele Autos wurden einfach davon oder aus den Garagen geschwemmt und erlitten durch die Wassermaßnahmen Totalschäden, unzählige Wohnungen und Keller standen unter Wasser, viele Sport- und Dorfplätze wurden stark beschädigt, Straßen und Häuser  durch die extremen Wassermassen verwüstet. Weiterlesen „LH Hermann Schützenhöfer war nach der Unwetterkatastrophe vor Ort am Wort“

Zusammenarbeit im Pölstal: Erste gemeinsame Gemeindezeitung von „Rot & Schwarz“

Ein steiermarkweit einzigartiges kommunales Projekt ist in diesen Tagen in den beiden Gemeinden Hohentauern und Pölstal Wirklichkeit geworden, die Herausgabe einer vierteljährlich erscheinenden gemeinsamen Gemeindezeitung. Das Projekt ist umso bedeutsamer, weil es sich um zwei politisch unterschiedlich aufgestellte Gemeinden handelt. Die „schwarze“ Marktgemeinde Pölstal und das „rote“ Hohentauern wollen damit die landesweit gepflogene politische Zusammenarbeit auch auf kommunalpolitischer Ebene umsetzen.

Weiterlesen „Zusammenarbeit im Pölstal: Erste gemeinsame Gemeindezeitung von „Rot & Schwarz““

Bereichsfeuerwehrtag in Hohentauern: Viel Lob für langgediente Florianijünger des Judenburger Bereiches

Alles neu macht bekanntlich der Mai, doch diesmal warteten die Florianijünger des Judenburger Bereiches – ident mit dem ehemaligen Bezirk – schon im April mit einer Novität auf. Der diesjährige Bereichsfeuerwehrtag, zu dem aus Anlaß des 80-jährigen Bestandes der Feuerwehr Hohentauern am vergangenen Samstag in das Bergdorf eingeladen wurde, schöpfte – was die Auszeichnung verdienter Mitglieder anlangte – aus dem Vollen. Erstmals waren in diesem Jahr nicht die Hauptversammlungen Schauplatz von ehrenvollen Dekorierungen. Weiterlesen „Bereichsfeuerwehrtag in Hohentauern: Viel Lob für langgediente Florianijünger des Judenburger Bereiches“